Erschießungskommando richtete US-Häftling hin

18. Juni 2010, 12:47
553 Postings

Ronnie Lee Gardner hatte vor 25 Jahren bei einem Fluchtversuch einen Anwalt erschossen

Washington - Im US-Bundesstaat Utah ist am Freitag erstmals seit 14 Jahren ein Häftling durch ein Erschießungskommando hingerichtet worden. Der 49-jährige Ronnie Lee Gardner starb Medienberichten zufolge um 00.20 Ortszeit (8.20 MESZ) im Staatsgefängnis von Draper. Er hatte vor 25 Jahren bei einem Fluchtversuch in einem Gerichtsgebäude einen Anwalt erschossen. Zuletzt war 1996 in Utah der verurteilte Kindermörder John Albert Taylor durch ein Erschießungskommando hingerichtet worden.

Fünf Schützen feuerten gleichzeitig auf das mit einem Stück Tuch gekennzeichnete Herz des Häftlings, der zuvor auf einem Stuhl festgeschnallt worden war. Eines der Gewehre war mit einer Platzpatrone geladen. Damit bleibt offen, wessen Schuss tödlich war und soll dabei helfen das Gewissen der Schützen zu  erleichtern. Utahs Gouverneur Gary Herbert und der Oberste Gerichtshof hatten den Einspruch von Gardner abgelehnt, da er eine "faire Gelegenheit" erhalten habe, seinen Fall vor verschiedenen Tribunalen vorzubringen. 

Zweifel an einem fairen Prozess

Der Fall Gardner sorgte seit Jahren für Proteste, da es bis zuletzt fraglich blieb, ob der wegen Doppelmordes Verurteilte je einen fairen Prozess gehabt hatte. Seine Verteidiger führten an, die Biografie Gardners - seine geistige Behinderung, der schwere Missbrauch in seiner Kindheit - seien gutachterisch im Verfahren nicht in Betracht gezogen worden.

Seine Anwälte argumentieren bis zum Schluss, Gardner - der damals von Pflichtverteidigern vertreten worden war - habe einen unfairen Prozess gehabt. Drei der Geschworenen haben sich seither von ihrem Spruch distanziert.   

Gardner wurde 1985 verurteilt

Hinrichtungen dieser Art sind in den USA selten und gab es bislang nur in Utah. Gardner war erst der dritte Gefangene, der nach Wiedereinführung der Todesstrafe 1976 in den USA durch Gewehrkugeln exekutiert wurde. Er wählte die Methode selbst und zog sie der Giftspritze vor. Utah schaffte Erschießungskommandos eigentlich bereits 2004 ab: Das Gesetz gilt jedoch nicht rückwirkend - Gardener wurde 1985 verurteilt und daher stand ihm diese Option noch offen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ronnie Lee Gardner

Share if you care.