Porr-Chefsuche läuft auf Hochtouren

17. Juni 2010, 14:31
posten

Wien - Der Baukonzern Porr ist derzeit auf fieberhafter Chefsuche. "Das Aufsichtsratspräsidium arbeitet derzeit die Auflösungsvereinbarung mit Hesoun ab", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der B& C Industrieholding GmbH, Michael Junghans, heute, Donnerstag, zur APA. Eine Stellungnahme des Aufsichtsratspräsidium, das für Vorstandsangelegenheiten zuständig sei, werde demnächst ausgesandt. Der derzeitige Porr-Generaldirektor Wolfgang Hesoun wechselt, wie berichtet, per 1. September zum deutschen Technologiekonzern Siemens, wo er Brigitte Ederer als Österreich-Chef ablöst.

Die Kernaktionäre des Baukonzerns Porr - die B & C Holding und die Ortner-Gruppe - haben ihren Syndikatsvertrag vor wenigen Tagen formell neu abgeschlossen. Dabei sei es zu keinen Anteilsverschiebungen zwischen den beiden Partnern gekommen, wie Porr heute, Donnerstag, mitteilte. Gemeinsam halten die beiden Kernaktionäre den Angaben zufolge die Mehrheit der Stimmrechte.

Die B&C- Gruppe hält den Unternehmensangaben zufolge 38,7 Prozent der Anteile am stimmberechtigten Kapital der Porr (unter Einrechnung der Vorzüge hält sie laut Junghans 35,43 Prozent, unter Einrechnung der Kapitalanteilsscheine 34,72 Prozent). Die Ortner-Gruppe ist zu 29,76 Prozent an den Stimmrechten beteiligt. Die türkische Renaissance Group verfügt derzeit über 10,22 Prozent an Porr, hat sich aber auch bereits die 9,18 Prozent der Wiener Stadtwerke gesichert. Im echten Streubesitz befinden sich 4,23 Prozent der Anteile, "andere Aktionäre mit bedeutender Beteiligung" halten weitere 7,9 Prozent. (APA)

Share if you care.