Tod von Hans Dichand löste Ansturm auf Krone.at aus

17. Juni 2010, 14:08
51 Postings

Vor der offiziellen Bestätigung machte die Meldung auf dem Mikroblog Twitter die Runde

Der Tod von Hans Dichand löste am Donnerstag einen enormen Ansturm auf die Homepage der Kronen-Zeitung aus, dem diese zeitweise nicht gewachsen war. Sie konnte aufgrund "technischer Probleme" nicht aufgerufen werden. So eine Stellungnahme auf der Website. Auf krone.at wurde das Ableben des Kronen Zeitungs-Herausgeber offiziell bestätigt. Der 89-jährige verstarb am späten Vormittag. Er lag seit einer Woche im Spital.

Dichand war der der umstrittenster Blattmacher des Landes, der auch die heimische Politik über weite Strecken fest im Griff hatte. Mehr zum Thema findet sich auf etat.at.

Twitter

Bereits vor der offiziellen Bestätigung machte die Meldung auf dem Mikroblog Twitter die Runde.  Mittlerweile bewegt das Ableben von Hans Dichand große Teile der heimischen Twitter-Community. (red)

  • Artikelbild
    Foto: APA
Share if you care.