NÖ Tonkünstler: Längerer Vertrag für Orozco-Estrada

17. Juni 2010, 11:54
posten

Kolumbianer bleibt Chefdirigent des Orchesters bis 2015

Wien/St. Pölten - Andrés Orozco-Estrada, seit September 2009 Chefdirigent des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich, wird bis zum Ende der Saison 2014/15 bleiben. Die Verlängerung des Vertrages mit dem 32-jährigen Kolumbianer um weitere drei Jahre ist am Donnerstag in Wien besiegelt worden.

"Schon in unserer ersten gemeinsamen Saison haben wir konsequent an uns gearbeitet. Diese Konsequenz können wir nun langfristig umsetzen um uns gemeinsam weiterzuentwickeln", freut sich Orozco-Estrada auf die kommenden Spieljahre, die das Orchester vornehmlich in seine drei Residenzen Musikverein Wien, Festspielhaus St. Pölten und Grafenegg bringen wird.

Das erste Jahr habe gezeigt, wie gut es der Chefdirigent verstehe, das Orchester zu führen und für die Musik zu begeistern, begründete Johannes Neubert, scheidender Tonkünstler-Geschäftsführer, die Entscheidung zur Vertragsverlängerung. Orozco-Estrada hatte im Oktober vergangenen Jahres mit der Aufführung von Gustav Mahlers 1. Symphonie als Tonkünstler-Chefdirigent debütiert.

Am Freitag eröffnet Orozco-Estrada mit der Sommernachtsgala die vierte Saison in Grafenegg, und er wird auch die Eröffnung des Musik-Festivals Grafenegg am 19. August leiten, bei der Beethovens "Fidelio" in einer konzertanten Aufführung im Auditorium Grafenegg gegeben wird. (APA)

 

Share if you care.