Goldpreis auf neuem Allzeithoch

18. Juni 2010, 17:13
1 Posting

Ölpreise mit deutlichen Abgaben

Der Goldpreis hat am Freitag ein neues Allzeithoch bei 1260,20 Dollar erreicht. Auch in Euro ausgedrückt konnte sich der Goldpreis trotz eines deutlich festeren Euro über der Marke von 1.000 Euro halten. Händler verwiesen erneut auf finanzielle Turbulenzen in Europa.

Der Ölpreis hat am frühen Freitagnachmittag hingegen mit deutlichen Abgaben gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juli 75,69 Dollar und damit 1,43 Prozent weniger als am Donnerstag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 77,35 Dollar gehandelt. Das waren 1,69 Prozent weniger als am Vortag.

Dass die Ölpreise am Donnerstag in unterschiedliche Richtung tendiert hatten, erklären die Analysten der Commerzbank damit, dass die Kontrakte auf Brent und WTI unterschiedliche Fälligkeiten haben. Bei WTI handelt es sich um den Juli-Kontrakt, beim Brent aber schon um den Mitte dieser Woche umgestellten August-Kontrakt. Vergleicht man die beiden August-Kontrakte miteinander sei der Preisunterschied deutlich geringer, so die Commerzbank. (APA)

Share if you care.