Börse London schließt mit festeren Kursen

16. Juni 2010, 18:43
posten

Britische Notenbank mit weiteren Befugnissen

London - Der Londoner Aktienmarkt ist am Mittwoch mit festeren Kursen aus dem Handel gegangen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 5.237,92 Punkten und einem Plus von 20,1 Einheiten oder 0,39 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 64 Gewinner und 35 Verlierer gegenüber. Drei Aktien notierten unverändert.

Die britische Zentralbank erhält als Konsequenz aus der Krise erweiterte Befugnisse zur Kontrolle des Finanzsektors. Die Notenbank soll künftig die Aufgaben von der Finanzmarktaufsicht FSA übernehmen. Die Bank of England (BoE) werde in Abstimmung mit internationalen Vereinbarungen dem gesamten Bankensektor zum Beispiel Kapitalanforderungen vorgeben dürfen, sagte Großbritanniens neuer Finanzminister George Osborne im Parlament.

Sainsbury-Titel legten um 0,86 Prozent auf 327,20 Pence zu, nachdem die britische Supermarktkette in einem Zwischenbericht für das erste Geschäftsquartal einen Umsatzanstieg sowie Marktanteilsgewinne bekannt gegeben hatte.

BP steht weiter im Fokus. Beim heutigen Treffen der Führung mit US-Präsident Barack Obama dürfte dieser fordern, dass der britische Ölkonzern Milliarden Dollar zur Beseitigung der Schäden durch das Ölunglück im Golf von Mexiko bereitstellt. Die Titel verloren 1,46 Prozent auf 337,00 Pence. (APA)

Share if you care.