Staatssekretär gab 12.000 Euro für Zigarren aus

16. Juni 2010, 16:36
23 Postings

Christian Blanc raucht jeden Morgen und jeden Abend eine Zigarre

Paris - Zigarrenrechnungen über angeblich insgesamt 12.000 Euro bringen den französischen Staatssekretär Christian Blanc in schwere Erklärungsnöte.

Der als großer Fan teurer Rauchwaren bekannte, für die Entwicklung der Region Paris zuständige Staatssekretär Blanc soll sich seine Leidenschaft monatelang über den Staatshaushalt finanziert haben. Erst als die Sache bekanntwurde, habe der Regierungspolitiker 3.500 Euro zurücküberwiesen, berichtete die Wochenzeitung   "Le Canard enchaîné". Für den Restbetrag will das Mitglied des parlamentarischen Clubs der Zigarrenliebhaber nicht verantwortlich sein.

Die 3.500 Euro sollen dem tatsächlichen Konsum des Staatssekretärs entsprechen. Blanc rauche jeden Morgen und jeden Abend eine Zigarre, was deutlich weniger als 1.021 Zigarren in zehn Monaten entspräche, teilte sein Büro mit. Diese Zigarrenmenge war auf den Rechnungen angegeben. Gekauft wurden die Rauchwaren in einem teuren Tabakgeschäft in Blancs Heimatort Chesnay bei Paris. (APA/apn)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Christian Blanc, Staatssekretär und Zigarrenraucher

Share if you care.