Kampagne: Raubkopieren tötet Pop-Stars

16. Juni 2010, 15:13
111 Postings

Chinesisches Musikmagazin startet extreme Kampagne im Web

Dass Filesharing kein Kavaliersdelikt ist, lassen diverse Organisationen und Lobby-Verbände in Werbekampagnen gerne wissen. So weit wie das chinesische Musikmagazin RE:SPECT ist jedoch noch keiner gegangen. Eine eigens eingerichtete Website lockt mit vermeintlich kostenlosen Downloads. Klickt man auf Download, wird der jeweilige Pop-Star am Album-Cover per Kopfschuss oder Handgranate ins Jenseits befördert. 

"Any" statt "Amy Winehouse"

Auf den ersten Blick wirkt die Seite www.freemusichk.com wie ein echtes Download-Angebot. Bei näherem Hinsehen bemerkt man erst, dass es gar nicht "Amy Winhouse" ist, die da am Albumcover sitzt, sondern "Any Winehouse". Statt der "White Stripes" werden Downloads von "White Stop" angepriesen. TorrentFreak vermutet, dass sich hinter diesen kleinen Änderungen vermutlich nicht nur ein Gag verbirgt. Es ist eher anzuzweifeln, dass sich die Künstler für so eine Kampagne verpflichtet hätten. Für eine Anti-Piraterie-Kampagne sei diese ziemlich gut und unterhaltsam, meinen die Blogger. Ob Nutzer dadurch vom Up- und Downloaden geschützter Inhalte abgehalten werden, ist allerdings zu bezweifeln. (red)

 

  • Vor ...

    Vor ...

  • ... und nach dem "Download".

    ... und nach dem "Download".

Share if you care.