"Der Kameramörder" im Wettbewerb von Moskau

16. Juni 2010, 13:35
2 Postings

Glavinic-Verfilmung neben sieben weiteren österreichischen Produktionen bei A-Filmfestival

Wien - Das Filmfestival von Moskau (17. bis 26. Juni), das mit seinem A-Status zu den zwölf wichtigsten der Welt gezählt wird, zeigt dieses Jahr gleich acht Filme mit österreichischer Beteiligung. Die österreichisch-ungarisch-schweizerische Koproduktion "Der Kameramörder" steht dabei im internationalen Wettbewerb.

Daneben laufen in weiteren Programmschienen u.a. Jessica Hausners "Lourdes", Patric Chihas "Domaine", David Sievekings "David Wants to Fly" und "La Pivellina" von Tizza Covi und Rainer Frimmel.

Verfilmt hat den Thriller "Der Kameramörder", Eröffnungsfilm der diesjährigen Diagonale, nach einem Roman des steirischen Autors Thomas Glavinic der rumänisch-österreichische Regisseur Robert Adrian Pejo. In den Hauptrollen sind u.a. Andreas Lust und Ursina Lardi zu sehen. (APA)

Share if you care.