Android setzt dem iPhone richtig zu

16. Juni 2010, 08:26
158 Postings

Google-Betriebssystem speziell auf dem US-Markt im Vormarsch

Zwar ist Apples iPhone-Betriebssystem noch der klare Marktführer im mobilen Web, doch Googles Android setzt dem iOS immer deutlicher zu. Nach Zahlen des Webanalytik-Unternehmens Quantcast  hat Android im Zeitraum Mai 2009 bis Mai 2010 seinen Marktanteil bei mobiler Webnutzung in den USA um beachtliche 12,2 Prozentpunkte steigern können.

An diesem Erfolg war demnach Motorola mit dem Droid, das in Europa als Milestone verkauft wird, wesentlich beteiligt. Insgesamt entfallen allerdings noch 58,8 Prozent der mobilen Webnetzung in den USA auf iPhone und iPod. Noch dominanter sind die Apple-Geräte in Großbritannien, wo fast drei Viertel mit Apple-Geräten mobil im Internet unterwegs sind.

Android auf dem US-Vormarsch

Den Quantcast-Zahlen zufolge hat Android seinen Anteil an der mobilen Webnutzung in den USA seit Mai 2009 fast verdreifacht und hielt im Mai 2010 bei 19,9 Prozent. Besonders deutlich war der Anstieg seit November 2009, dem Erscheinungsmonat des Motorola Droid. Der Hersteller verbucht dank diesem Gerät mittlerweile ein Zehntel des mobilen Web-Traffics in den USA, während er vor einem Jahr mit 0,3 Prozent praktisch bedeutungslos war.

Das Bild der gestiegenen Webnutzung über Android-Geräte passt zur Ananlysten-Beobachtung, dass Android das iPhone beim Neugeräteverkauf mittlerweile überholt hat. Dieser Trend dürfte sich auch fortsetzen. "Den jüngsten Starts des HTC Incredible bei Verizon und des HTC Evo bei Sprint nach zu urteilen wird Android wohl weiter rapide zulegen", meint Quantcast.

Apples Thron

In den USA sägt Android also in Sachen mobiler Webnutzung inzwischen merklich am Apple-Thron. Denn wenngleich iOS immer noch mehr als die Hälfte auf sich verbuchen kann, hat das Betriebssystem innerhalb eines Jahres doch beachtliche 8,1 Prozent Marktanteil eingebüßt. In anderen Regionen wartet auf die Google-Plattform hingegen offenbar teils noch ein hartes Stück arbeit, um Apple überhaupt gefährlich zu werden.

Speziell bei der mobilen Webnutzung in Großbritannien verbucht iOS laut Quantcast noch 72,8 Prozent Marktanteil und hat innerhalb eines Jahres nicht einmal einen Prozentpunkt eingebüst. Der größte Gewinner unter den Geräteherstellern war indes mit Research in Motion ein Unternehmen, das genau wie Apple auf eine eigene hauseigene Plattform setzt. Android dagegen ist im britischen mobilen Web noch ein gutes Stück davon entfernt, die gleiche Bedeutung wie in den USA zu erreichen. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.