Armee erschießt Bewaffneten nach illegalem Grenzübertritt

16. Juni 2010, 07:52
46 Postings

Medien: Drogenschmuggler oder Terrorist

Jerusalem - Die israelische Armee hat einen bewaffneten Mann nach einem illegalen Grenzübertritt erschossen. Der Mann habe sich Mittwoch früh aus Ägypten in der Nähe der grenznahen südisraelischen Stadt Eilat eingeschleust, berichtete der Militärrundfunk. Er habe zu einer Gruppe von zehn Männern gehört, die nach ihrem illegalen Grenzübertritt nach Israel entdeckt worden seien. Zwei der Männer waren demnach bewaffnet. Als die israelische Armee das Feuer auf die Männer eröffnet habe, seien neun von ihnen nach Ägypten geflüchtet. Der Sender mutmaßte, dass es sich bei ihnen um "Terroristen" oder Drogenschmuggler gehandelt habe. (APA)

Share if you care.