Nordkorea kitzelt Brasilien

15. Juni 2010, 22:43
836 Postings

Rekord-Weltmeister mühte sich gegen defensiven Außenseiter zum Pflichtsieg - Maicon und Elano trafen - Spätes Ehrentor

Johannesburg - Rekord-Weltmeister Brasilien ist mit einem hart erarbeiteten 2:1-(0:0)-Erfolg über den unbekannten Außenseiter Nordkorea in die Fußball-WM von Südafrika gestartet. Am Dienstag brauchten Kaka und Co. 55 Minuten, um die Torsperre eines disziplinierten, völlig auf die Defensive konzentrierten und phasenweise frechen Gegners zu brechen. Maicon und Elano (72.) sorgten schließlich für einen verdienten Sieg, bei dem der Favorit aber lange Zeit seinen Spielwitz vermissen ließ und sogar noch ein spätes Gegentor durch Ji Yun-nam kassierte (89.).

Als in der 22. Minute ein völlig missglückter Pass im Aus landete, machte sich leichter Missmut im Lager der Fußball-Giganten breit. Anstatt brasilianischer Leichtfüßigkeit der "Selecao" sah Coach Carlos Dunga so wie 55.686 Zuschauer im Ellis-Park von Johannesburg zwar einen klar dominierenden Favoriten, dem es aber sowohl an Geschwindigkeit im Spielaufbau als auch an Spielwitz fehlte, zu oft probierte man es in der gut gesicherten Mitte der Gegners. Ein Umstand, den die Asiaten gar für eine Handvoll sauber vorgetragene Entlastungsangriffe nutzten, die aber zumeist mit glücklosen Weitschüssen endeten.

Wenig Kreatives

Gegen die in der Defensive massierten, körperlich robusten und schnellen Außenseiter, die erstmals seit 44 Jahren wieder bei einer WM vertreten sind, fiel Kaka und Co. in den ersten 45 Minuten nur wenig ein. Auf der linken Seite sorgte Robinho noch am ehesten für Gefahr, zumeist zirkulierte der Ball aber zu umständlich in den brasilianischen Reihen, war auch zu wenig Bewegung im Spiel. Nordkorea-Goalie Ri Myong-guk musste nur einmal eingreifen, hatte mit dem Schuss von Robinho (21.) aber kein Problem.

Erst nach dem Seitenwechsel betrieben die haushohen Favoriten ihr Tagwerk mit leicht gesteigertem Schwung. Der Druck auf Nordkorea, der schon gegen Ende der ersten Hälfte immer stärker geworden war, blieb aufrecht und führte schließlich auch zum 1:0. Der von Elano bediente Rechtsverteidiger Maicon durfte sich nach seinem Schuss fast von der Tor-Outlinie auch bei Schlussmann Ri bedanken, der nicht ganz zu unrecht mit einer Hereingabe rechnete und das kurze Eck sträflich vernachlässigte (55.).

Belagerung und Ehrentreffer

Brasilien diktierte weiter das Geschehen, drückte auf das 2:0. Zauberfußball, den Dunga seiner Elf ohnehin abgewöhnt hat, sah man aber freilich weiter keinen. Die Klasse des Fünffach-Weltmeisters wurde aber immer sichtbarer. So brachte sich Stürmer Luis Fabiano mit einem schönen Haken im Strafraum zwar perfekt in Position, schoss dann aber weit über das Tor (64.). Nordkorea zeigte kaum mehr Gegenwehr, bunkerte sich fast völlig in der eigenen Hälfte ein. Und Brasilien gelang tatsächlich noch der zweite Treffer: Robinho schickte Elano mit einem herrlichen Pass in den Strafraum, wo der Galatasaray-Legionär aus wenigen Metern sicher einschob. Im Finish hatte Nilmar (85.) noch das 3:0 auf dem Fuß.

Im Finish waren es aber nochmals die Nordkoreaner, die etwas überraschend für frischen Wind sorgten: Erst musste Juan in höchster Not vor Ji Yun-nam klären (87.), nur zwei Minuten später schloss der Nordkoreaner einen Konter mustergültig mit dem Treffer zum 1:2 ab (89.). (APA)

Brasilien - Nordkorea 2:1 (0:0). Johannesburg, Ellis Park, 55.686, SR Kassai (Ungarn)

Torfolge:
1:0 (55.) Maicon
2:0 (72.) Elano
2:1 (89.) Ji Yun-nam

Brasilien: Julio Cesar - Maicon, Lucio, Juan, Michel Bastos - Felipe Melo (84. Ramires), Gilberto Silva, Elano (73. Dani Alves) - Kaka (78. Nilmar) - Robinho, Luis Fabiano

Nordkorea: Ri Myong-guk - Ri Kwang-chon, Cha Jong-hyok, Pak Chol-jin, Pak Nam-chol - Ri Jun-il, Ji Yun-nam, Mun In-guk (80. Kim Kum-il) - An Yong-hak, Hong Yong-jo - Jong Tae-se

Gelbe Karte: Ramires

  • Die Nordkoreaner feiern den Ehrentreffer gegen den fünfmaligen Weltmeister.
    foto: epa/kerim okten

    Die Nordkoreaner feiern den Ehrentreffer gegen den fünfmaligen Weltmeister.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zuvor aber durften Maicon und...

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ...Elano für Brasilien jubeln.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kein weltmeisterlicher Start der Selecao, doch was zunächst zählt sind Punkte.

Share if you care.