Privat-Raumschiff soll schon 2011 an ISS andocken

15. Juni 2010, 17:27
8 Postings

Kapsel der Firma SpaceX um zwei Jahre früher einsatzbereit als ursprünglich geplant

Moskau - Das erste privat finanzierte und entwickelte Raumschiff soll bereits 2011 und damit deutlich früher als geplant an der Internationalen Raumstation ISS andocken. "Der erste Testflug kann bereits in diesem Sommer oder Herbst über die Bühne gehen." Das sagte der Direktor für die bemannte Raumfahrt der US-Weltraumbehörde NASA, William Gerstenmaier, am Dienstag bei einem Besuch auf dem kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur nach Angaben der Agentur Interfax.

Früher Start für "Dragon"

Ursprünglich war der Premierenflug der acht Tonnen schweren "Dragon" zur ISS erst für 2013 geplant. Die von der kalifornischen Firma SpaceX entwickelte Kapsel kann etwa 6.000 Kilogramm Technik und Proviant befördern. Anfang Juni hatte die ebenfalls von SpaceX konstruierte Trägerrakete "Falcon 9" von Cape Canaveral im US- Bundesstaat Florida aus ihren Jungfernflug erfolgreich absolviert.

Abhängige NASA

Das Unternehmen gehört dem südafrikanischen Internet-Milliardär Elon Musk. Nach dem Willen von US-Präsident Barack Obama sollen nach der Ausmusterung der Space Shuttles Ende diesen Jahres aus Kostengründen Privatfirmen den Transport von Astronauten und Material zur ISS übernehmen. Bis zum Start der neuen Raumfähren ist die NASA auf Mitfluggelegenheiten in russischen Sojus-Kapseln angewiesen. (red/APA)

  • Die Entwicklung von "Dragon" geht schneller voran als urspünglich geplant.
    foto: spacex

    Die Entwicklung von "Dragon" geht schneller voran als urspünglich geplant.

Share if you care.