Münz-Mallorca

    15. Juni 2010, 13:44
    52 Postings

    Bräune gegen Bares

    Eine treue Leserin schreibt mir: "Verehrter Herr Winder, letzte Woche kam mir dieser metaphorische Begriff für Sonnenstudio unter - hat doch was, oder? - Und die Fotos der beiden prologetoasteten Lieblingsdeutschen Bohlen/Gottschalk in der mallorquinschen Stierkampfarena (siehe TV-Tagebuch) illustrieren es perfekt (obwohl die wahrscheinlich ihren private tanning booth haben - aber dafür müssen sie sich ja auch ihre Münzen in Mallorca verdienen, that's the fee. ) Mit tanorexischen Grüßen, Ihre A.D.".

    Herzlichen Dank für den schönen Hinweis. Ich füge eine kleine, der Wikipedia entnommene Erläuterung des Begriffes "Tanorexie" hinzu: "Tanorexie (Bräunungssucht) wird von einigen deutschsprachigen Fachleuten das übertriebene Verlangen, die Haut exzessiv zu bräunen, genannt. Der Begriff setzt sich aus dem englischen Begriff to tan (bräunen) und Anorexie (Magersucht) zusammen, womit die Parallelen zum gestörten und verzerrten Selbstbild von Magersüchtigen betont werden sollen. Es gibt bislang nur wenige wissenschaftliche Untersuchungen zum übertriebenen Solariengebrauch. In den englischsprachigen Fachpublikationen wird er als indoor tanning dependency oder -addiction bezeichnet. (...) Eine allgemeine Anerkennung als Krankheitsentität steht aber noch aus."

    Von Christoph Winder
    Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
    Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at

    Share if you care.