Seltenes Nashorn starb vermutlich einen natürlichen Tod

15. Juni 2010, 12:55
16 Postings

Innerhalb weniger Wochen zweites Java-Nashorn tot entdeckt - Nichts deutet auf Wilderei hin

Jakarta - Innerhalb kurzer Zeit ist in Indonesien ein zweites der seltenen Java-Nashörner tot entdeckt worden. Der Kadaver wurde am Montag in einem Fluss im Ujung-Kulon-National Park in der Provinz West Java gefunden, sagte der Chef der indonesischen Nashorn-Stiftung Widodo Ramono am Dienstag.

Natürlicher Tod

Es gebe keine Anzeichen, dass das Tier von Jägern getötet wurde; das Horn sei noch intakt. Es dürfte vermutlich bei heftigem Regen ertrunken, krank oder sehr alt gewesen sein, die Untersuchungen würden aber fortgesetzt. Bereits im Mai war ein weiteres männliches Nashorn in der Region tot aufgefunden worden.

Kameras zur Nashorn-Volkszählung

Im Ujung-Kulon-Nationalpark leben schätzungsweise noch 40 bis 50 Java-Nashörner, vier weitere Exemplare werden in Vietnam vermutet. Damit gehört das Java-Nashorn zu den bedrohtesten Tierarten der Welt. Der Handel mit seinem Horn ist zwar in den meisten asiatischen Ländern verboten, in China und Korea wird es aber noch in der traditionellen Medizin verwendet. Um die exakte Zahl der Java-Nashörner festzustellen, wurden im Ujung-Kulon-Nationalpark 60 Kameras installiert. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Java-Nashorn in der Fotofalle im Ujung-Kulon-National Park in West Java. Ein Exemplar eines der seltensten Großsäugetiere der Welt starb vermutlich eines natürlichen Todes.

Share if you care.