Fernost-Leitbörsen schließen etwas fester

15. Juni 2010, 11:45
posten

Positive Konjunkturdaten aus China

Wien - Die Leitbörsen in Fernost haben am Dienstag einheitlich etwas fester tendiert. Der Nikkei-225 Index in Tokio verteuerte sich um 8,04 Zähler oder 0,08 Prozent auf 9.887,89 Punkte. Der Hang Seng Index in Hongkong stieg um 10,24 Zähler (plus 0,05 Prozent) auf 20.062,15 Einheiten.

Zulegen konnten auch die Märkte in Singapur und Sydney. Der FTSE Straits Times Index schloss bei 2.822,40 Zählern und einem Plus von 4,33 Punkten oder 0,15 Prozent. Der All Ordinaries Index in Sydney stieg um 1,1 Zähler oder 0,02 Prozent auf 4.517,6 Einheiten.

Auch die Chinesische Börse legte etwas zu. Der Shanghai Composite befestigte sich um 0,29 Prozent oder 7,361 Zähler auf 2.569,941 Punkte. Unterstützend werteten Experten positive Konjunkturdaten aus China. In China legte wichtige Konjunkturindikatoren weiter zu.

China Resources-Papiere verbesserten sich um 2,1 Prozent auf 28,70 Hongkong Dollar. Industrial & Commercial Bank of China befestigten sich um 0,70 Prozent auf 5,79 Hongkong Dollar. China Construction Bank gewannen 0,60 Prozent auf 6,30 Hongkong Dollar.

Der Nikkei-Index ging in Tokio bereits den vierten Handelstag in Folge mit höheren Kursen aus dem Handel. Unter den japanischen Einzelwerten profitierten Nissan Motor von einer Hochstufung. Die Analysten von Macquarie Group stuften die Titel des Autobauers von "neutral" auf "outperform" hoch. Die Nissan-Aktie gewann 3,25 Prozent auf 668 Yen. Die Titel des Branchenprimus Toyota kletterten 1,1 Prozent auf 3.290 Yen.

Auch zu Nomura gab es eine neue Expertenmeinung. Die Aktien des Finanzhauses wurde von der Credit Suisse auf "outperform" hochgestuft und legten 1,88 Prozent auf 541 Yen zu.

Shoei Foods gewannen um 3,3 Prozent auf 503 Yen. Das Nahrungsmittelunternehmen steigerte im Halbjahr das Nettoergebnis um das Dreifache auf 1,18 Mrd. Yen. (APA)

Share if you care.