43 Gewalttote an einem Tag

15. Juni 2010, 09:26
2 Postings

28 Häftlinge und zwölf Polizisten in unterschiedlichen Städten getötet

Morelia - 43 Menschen sind am Montag in Mexiko getötet worden. Davon sind 28 Häftlinge gestorben, bei Kämpfen von rivalisierenden Banden in der Haftanstalt der Stadt Mazatlan. An den Auseinandersetzungen in der Haftanstalt im Nordwesten war die berüchtigte Bande von Kartellchef Joaquin Guzman, beteiligt. Guzman alias "El Chapo" ist der von den USA meistgesuchte Drogenboss in Mexiko.

Polizisten erschossen

In der Stadt Zitacuaro im Westen Mexikos wurden zwölf Polizisten in einem Hinterhalt erschossen. Die Beamten waren auf dem Weg in die Hauptstadt Mexiko-City, als sie angegriffen wurden. Auch mehrere der Angreifer wurden getötet. 

In Mexiko tobt ein Krieg rivalisierender Drogenbanden um Schmuggelrouten in die USA. Obwohl im ganzen Land 50.000 Soldaten im Einsatz sind, wurden bei den Kämpfen in den vergangenen dreieinhalb Jahren fast 23.000 Menschen getötet. (APA/AFP)

Share if you care.