2.000 Netzanschlüsse in Vorarlberg nach Feuer ausgefallen

15. Juni 2010, 07:58
posten

Rund 60 Prozent der betroffenen Telefon- und Internetverbindungen wieder in Betrieb - Ende der Störung noch nicht absehbar

Nach einem Brand in einer Vermittlungsstelle in Egg (Bregenzerwald) sind am Montag in Vorarlberg rund 2.000 Festnetzanschlüsse ausgefallen. Bis gegen 17.00 Uhr habe man rund 60 Prozent der betroffenen Telefon- und Internetverbindungen reparieren können, auch ein Drittel der Mobilfunkstationen konnte wiederhergestellt werden, informierte Telekom-Austria-Pressesprecher Martin Bredl. Bis wann die Störung endgültig behoben sein wird, war laut Bredl vorerst weiter nicht absehbar.

Brand

Gegen 1.00 Uhr dürften in der Vermittlungsstelle technische Geräte in Brand geraten sein, das Gebäude fing kein Feuer. An der Instandsetzung der Anlage wurde seither "mit Hochdruck" gearbeitet, rund 30 Mitarbeiter seien im Einsatz, so Bredl. Um die restlichen Festnetz- und Internetanschlüsse sowie Mobilfunkstationen anzubinden, werde auch in der Nacht intensiv gearbeitet.

Umfang

Von dem Telefonieausfall betroffen war das Gebiet um Egg, Andelsbuch, Schwarzenberg und Lingenau. Die Vorarlberger Landeswarnzentrale rüstete Gemeindeämter, Schulen und Arztpraxen mit Funkgeräten aus, um in Notfällen die Versorgung gewährleisten zu können. (APA)

Share if you care.