Britisches Dorf muss zum Bogen-Training

14. Juni 2010, 14:18
68 Postings

Gesetz aus dem Jahr 1415 sieht wöchentliche Schießübungen vor

Mary Edwards, Vikarin der britischen Pfarre Collingbourne Ducis and Everleigh, hat am Wochenende die gesamte Dorfbevölkerung zu einem Bogenschieß-Training einberufen. Die Dorfpriesterin beruft sich auf ein von ihr entdecktes Gesetz aus dem Jahr 1415. Darin ist festgehalten, dass der Klerus die Verteidigungsbereitschaft der Bevölkerung sicherstellen muss, wozu wöchentliche Schießübungen abzuhalten sind.

Um die Bevölkerung zur Teilnahme zu motivieren, gab es Livemusik, Barbecue und eine Bar. Bogen, Pfeile und Zielscheiben wurden von einem örtlichen Sportverein zur Verfügung gestellt. Ob das Schießtraining wie im Gesetz vorgesehen regelmäßig abgehalten wird, ist nicht bekannt. (bed)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Prinz William beherrscht den Flitzebogen sogar mit verbundenen Augen

Share if you care.