Auszeichnungen für Broadway-Debüts von Hollywoodstars

14. Juni 2010, 11:46
posten

US-Theaterpreise für Denzel Washington, Catherine Zeta-Jones und Scarlett Johansson - Hauptpreise an R&B-Musical "Memphis" und Drama "Red"

New York - Tony-Ehren für Hollywoodstars: Der zweifache Oscar-Gewinner Denzel Washington, die Oscar-Preisträgerin Catherine Zeta-Jones und ihre junge Kollegin Scarlett Johansson sind für ihre Broadway-Debüts belohnt worden. Bei der Verleihung der höchsten US-Theaterpreise setzte sich das R&B-Musical "Memphis" überraschend gegen das Afrika-Spektakel "Fela" durch. Das Zwei-Mann-Drama "Red" über den Expressionisten Mark Rothko trumpfte erwartungsgemäß in der Drama-Kategorie auf.

Denzel Washington, 55, trat in dem Drama "Fences" von August Wilson als Ex-Sportler auf, der seine gescheiterte Karriere nicht vergessen kann. Catherine Zeta-Jones, 40, unterhielt das Publikum mit einem längeren Song aus dem Stück "A Little Night Music". Auch sie war erstmals in einem New Yorker Theater aufgetreten und auch sie wurde von den Veranstaltern, dem American Theatre Wing, mit einem Tony gewürdigt.

Scarlett Johansson, 25, bekannte bei der Gala am Sonntagabend in der historischen New Yorker Radio City Music Hall, dass sie "schon als kleines Mädchen am Broadway auf der Bühne stehen wollte" und nun endlich ihren Traum erfüllt hätte. Die US-Schauspielerin, die schon seit ihrem 10. Lebensjahr vor der Kamera steht und in 29 Filmen zu sehen ist, spielt in Arthur Millers Drama "Ein Blick von der Brücke" an der Seite von Liev Schreiber. In Millers Stück verkörpert sie die 17-jährige Nichte Catherine des Hafenarbeiters Eddie (Schreiber), der sie heimlich begehrt. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach der Tony-Show: Denzel Washington, Viola Davis (jeweils Best Performance in a Play) und Catherine Zeta-Jones (Best Performance in a Musical)

Share if you care.