Vermehrt Bahn- und Busreisen

14. Juni 2010, 11:42
posten

Jede sechste Urlaubsreise mit Bahn oder Bus, Tendenz laut VCÖ steigend

Wien - Jede sechste Haupturlaubsreise ab vier Übernachtungen ist 2009 laut VCÖ mit Bahn oder Bus (1,4 Millionen) gemacht worden. Diese Zahl ist seit 2005 um ein Drittel gestiegen. Das für längere Urlaube am häufigsten verwendete Verkehrsmittel ist der Pkw (fünf Millionen), an zweiter Stelle landet das Flugzeug (2,7 Millionen). "Die Umweltbilanz des Urlaubsreiseverhaltens der Österreicher wird besser", sagte Martin Blum vom VCÖ.

Für heuer rechnet der Club mit einer weiteren Steigerung. "Die Wirtschaftskrise verringert die Zahl der Fernreisen. Es machen mehr Österreicher im Inland Urlaub."

Kritik vom VCÖ gab es an mangelhaften grenzüberschreitenden Verbindungen. "Die EU-Verkehrspolitik hat bisher die grenzüberschreitenden Bahnverbindungen sträflich vernachlässigt. Gerade die Aschewolke hat gezeigt, dass ein funktionierender Bahnfernverkehr nicht nur aus Klimaschutzgründen wichtig ist. Auch die Wirtschaft braucht eine verlässliche Transportinfrastruktur und das ist, wie sich gezeigt hat, der Flugverkehr nicht", forderte Blum mehr EU-Gelder für den Ausbau der grenzüberschreitenden Bahnverbindungen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die ÖsterreicherInnen verreisen immer häufiger mit der Bahn oder mit dem Bus.

Share if you care.