ETF und Kapitalgarantie

14. Juni 2010, 09:12
posten

ZertifikateReport: Citi-Goldminen-Zertifikat - Von Walter Kozubek

Da Exchange Traded Funds (ETFs) im Gegensatz zu Indexzertifikaten kein Emittentenrisiko aufweisen, erfreuen sie sich - besonders nach der Lehman-Pleite - bei den Anlegern stark steigender Beliebtheit. Wegen der anhaltenden Nervosität der Finanzmärkte erscheint Gold für zahlreiche Anleger als halbwegs krisenresistentes Veranlagungsinstrument. Der Market Vectors Gold Miners (GDX)-ETF kombiniert für Anleger, die von einem steigenden Goldpreis profitieren wollen, die Eigenschaften eines ETF-Investments mit dem zweifellos vorhandenen Kurspotenzial des Goldpreises.

Der Wert des ETF orientiert sich nicht unmittelbar am Goldpreis. Der ETF enthält Aktien der Weltmarktführer in der Goldproduktion wie beispielsweise Barrick Gold, Goldcorp und Newmont Mining, deren Kurse sehr stark mit dem Goldpreis korrelieren. 60 Prozent der im ETF enthaltenen Aktien stammen aus Kanada, 14 Prozent aus den USA und 13 Prozent aus Südafrika. Mit dem aktuell zur Zeichnung angebotenen Citi-Goldminen-Zertifikat können Anleger ohne Verlustrisiko an den Wertsteigerungen des GDX-ETF partizipieren.

Während der sechs Jahre andauernden Laufzeit des Garantie-Zertifikates wird der Wert des ETF im Quartalsabstand beobachtet. Mit einer Partizipationsrate von 85 bis 105 Prozent werden Anleger am Ende an der mittels Durchschnittsbildung ermittelten Wertsteigerung des Fonds teilhaben (die Höhe der Partizipationsrate wird am 17.6.10, dem Bewertungstag, bekannt gegeben).

Da der ETF in USD gehandelt wird, wirkt sich auch die zukünftige Euro/USD-Entwicklung maßgeblich auf das Veranlagungsergebnis aus, wobei sich ein nachgebender Euro naturgemäß positiv auf die Rendite auswirken wird. Bei einer Partizipationsrate von angenommenen 95 Prozent, einer durchschnittlichen Wertsteigerung des ETF von 20 Prozent und einem Euro/USD-Kurs von 1,25 USD wird das Zertifikat einen Gewinn von ((20 x 95%):1,25=15,2 Prozent abwerfen. Demnach wird der Ertrag bei einem Euro/USD-Stand von 1,10 USD bei 17,27 Prozent liegen. Führt der ermittelte Durchschnittswert am Ende zu einem negativen Ergebnis, dann wird das Zertifikat am Ende mit seinem Ausgabepreis von 100 Prozent getilgt.

Das Citi-Goldminen-Zertifikat mit ISIN: DE000A1AXD76, Laufzeit bis 24.6.16, kann noch bis 17.6.10 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus 2,5 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Das Citi-Goldminen-Zertifikat eignet sich für Anleger, die sich über den "Umweg" des Market Vectors Gold Miners (GDX)-ETF ohne Kapitalverlustrisiko an einem weiteren Anstieg des Goldpreises beteiligen wollen.

Share if you care.