Kinder überlebten Sturz aus neun Meter Höhe

13. Juni 2010, 20:56
5 Postings

Sowohl das achtjährige Mädchen als auch ihr eineinhalbjähriger Bruder seien ansprechbar

Innsbruck - Zwei Kinder, die am Sonntag in Landeck in Tirol aus ihrem Zimmerfenster neun Meter in die Tiefe stürzten, sind nur leicht verletzt. "Das Mädchen hat sich den Finger gebrochen, das Kleinkind war auch nur geringfügig verletzt", erklärte die Polizei. Sowohl das achtjährige Mädchen als auch ihr eineinhalbjähriger Bruder seien ansprechbar, sie blieben zur Beobachtung im Krankenhaus.

"Der Sturz ist sehr glimpflich verlaufen", schilderte der Sprecher. Die Kinder hatten sich gegen 11.15 Uhr im Kinderzimmer aufgehalten. Das Mädchen beaufsichtigte ihren Bruder. Da es vom Musikpavillon laute Musik hörte, öffnete sie das Fenster, nahm ihren Bruder in den Arm und setzte sich auf die Fensterbank. Als sie die Fensterbank wieder verlassen wollten, blieb das Mädchen mit dem Fuß am Fensterbrett hängen und stürzte mit ihrem Bruder im Arm hinaus.

Direkt unter dem Fenster des Kinderzimmers befand sich ein Lichtschacht, in den das Mädchen mit ihrem Bruder gestürzt war. Sie landeten auf dem mit Bretter bestückten Boden des Schachtes. Die Eltern waren zu Hause. (APA)

Share if you care.