Weltgrößtes Radioteleskop eingeweiht

13. Juni 2010, 16:51
4 Postings

LOFAR setzt sich aus 25.000 Einzelantennen zusammen, die über eingie europäische Länder verteilt sind

Den Haag - In den Niederlanden ist das größte Radioteleskop der Welt eingeweiht worden: LOFAR ("Low Frequency Array") fange Lichtsignale von sehr weit entfernten Himmelskörpern im niedrigen, nicht sichtbaren Frequenzbereich ein, sagte eine Sprecherin des niederländischen Radioastronomie-Instituts (Astron). Das Teleskop besteht aus 25.000 Einzelantennen, die auf Stationen in Deutschland, Schweden, Großbritannien und Frankreich verteilt sind. Es verfügt so über einen Durchmesser von bis zu tausend Kilometern und erfasst einen weit größeren Bereich im Weltraums als herkömmliche Parabolspiegel.

LOFAR soll nach Angaben des Max-Planck-Instituts für Radioastronomie Signale von Wasserstoffwolken aus der Zeit rund eine Milliarde Jahre nach dem Urknall aufspüren. Auch Strahlungen, die von längst vergangenen Explosionsvorgängen zeugen, sollen eingefangen werden - sowie die Erforschung der Sonne vorangebracht werden.

Zusammengeführt werden die an den verschiedenen Antennen-Standorten gesammelten Daten an der Universität Groningen im Norden der Niederlande. Von dort werden sie zur Auswertung an die Forscher am Astron-Institut weitergeleitet. (APA/red)


Link
LOFAR

Share if you care.