Kein Ubuntu-Linux für Tablet-PCs

13. Juni 2010, 11:23
12 Postings

Mark Shuttleworth dementiert Angaben zu spezieller Tablet-Version

Anfang der Woche hieß es noch, Hersteller Canonical würde mit seiner Linux-Distribution "Ubuntu" kommende Tablet-PCs ins Visier nehmen. Eine speziell abgestimmte Version solle die Bedienung erleichtern. Wie die Branchenseite Golem.de meldet, folgte nun allerdings das Dementi des Ubuntu-Erfinders Mark Shuttleworth. "Canonical werde Ubuntu weder auf Smartphones noch auf Tablets bringen, so Shuttleworth. Sein Mitarbeiter Chris Kenyon sei in einem Interview missverstanden worden", so Golem.

Desktop und Notebooks

Anstelle dessen werde man weiterhin die Segmente Desktop-PC, Notebooks und Server ins Visier nehmen. Derzeit befände man sich in Gesprächen mit Computerherstellern, um künftig eine neue Linux-Distribution namens "Ubuntu Light" parallel auf Windows-PCs anbieten zu können.

Natürlich können Ubuntu auch in seiner jetzigen Fassung auf Tablet-PCs eingesetzt werden, eine eigens adaptierte Version für die Touchscreen-Eingabe sei aber nicht in Entwicklung. (zw)

  • Shuttleworth: Kein spezielles Ubuntu für Tablet-PCs geplant
    foto: canonical

    Shuttleworth: Kein spezielles Ubuntu für Tablet-PCs geplant

Share if you care.