US-Zoll nach Plünderungen in erhöhter Alarmbereitschaft

19. April 2003, 10:42
posten

Einschmuggeln von Kulturgütern soll verhindert werden

Washington - Die US-Regierung hat den Zoll am Freitag zu erhöhter Wachsamkeit angewiesen, um das Einschmuggeln geplünderter Kulturgüter aus dem Irak zu verhindern. Nach Angaben des US-Zolls wurden mindestens 50.000 Kunstgegenstände aus dem Irakischen Nationalmuseum in Bagdad gestohlen, darunter eine der ältesten Artefakte der Menschheit. Zoll-Sprecher Robert Bonner bat die irakischen Museumsbehörden um Fotos und Beschreibungen der geplünderten Artikel, um diese den US-Beamten an der Grenze zur Verfügung stellen zu können. (APA/AP)

Share if you care.