Zustimmung zu Bush auf über 70 Prozent gestiegen

18. April 2003, 21:00
3 Postings

Vater Bush war nach Golfkrieg auf 89 Prozent gekommen

Washington - Die Zustimmung der Amerikaner zur Amtsführung von Präsident George W. Bush ist nach dem Irak-Krieg auf über 70 Prozent gestiegen. Das geht aus einer am Freitag veröffentlichten Umrage des Pew Research Center for the People & the Press hervor. Demnach sind 72 Prozent der Amerikaner mit der Arbeit ihres Präsidenten zufrieden.

Damit erreicht er aber bei weitem nicht die Werte seines Vaters George Bush, der nach dem Golfkrieg 1991 bei seinen Landsleuten auf eine Zustimmung von 89 Prozent kam. Bei der Präsidentenwahl im November 1992 verlor Bush Senior aber dennoch gegen den Demokraten Bill Clinton. Die Amerikaner kreideten Bushs Vater damals an, dass er sich zu wenig um die Wirtschaft im Land gekümmert habe. Clinton gewann damals die Wahl mit dem Versprechen, die Wirtschaft anzukurbeln und neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Für Bush Junior steht im kommenden Jahr die Wiederwahl an. Laut der Meinungsumfrage sind derzeit 48 Prozent der Amerikaner für eine zweite Amtszeit des Präsidenten von der Republikanischen Partei. Ein Drittel der Befragten dagegen wünscht sich einen Demokraten als nächsten Mann im Weißen Haus. Vor dem Irak-Krieg hielten sich Befürworter und Gegner einer Wiederwahl Bushs in etwa die Waage. Für die Erhebung wurden vom 10. bis zum 16. April 819 Erwachsene befragt. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für Bush Junior steht im kommenden Jahr die Wiederwahl an

Share if you care.