Poleposition für Hamilton

12. Juni 2010, 20:22
50 Postings

McLaren-Pilot beendet in Montreal Red Bull-Serie und startet von Startplatz eins - Brite eine Viertelsekunde vor Webber und Vettel

Montreal/Quebec - Der englische Ex-Weltmeister Lewis Hamilton hat die Pole-Position-Serie von Red Bull Racing in der Formel-1-WM beendet. Der McLaren-Pilot erzielte am Samstagnachmittag (Ortszeit) in letzter Sekunde im Qualifying auf dem 4,361 Kilometer langen Circuit Gilles Villeneuve in Montreal in 1:15,105 Minuten Bestzeit und verhinderte damit die achte "Pole" der "Bullen" in diesem Jahr. Der australische WM-Leader Mark Webber (+0,268 Sek.), der zuletzt drei Mal en suite von Platz eins gestartet war, sowie dessen deutscher Teamkollege Sebastian Vettel (0,315) mussten diesmal mit den Rängen zwei und drei vorlieb nehmen.

Trotzdem wähnten sich die Fahrer des österreichisch-englischen Rennstalls für den achten WM-Lauf der Saison in der besseren Position, da sie im Gegensatz zur Konkurrenz in der dritten und letzten Quali-Session auf härteren Reifen unterwegs gewesen waren. "Wir haben die Ränge zwei und drei mit den richtigen Reifen geschafft, denn der weiche Reifen hält hier nur ein paar Runden, wie man am Freitag im Freien Training gesehen hat. Mit dem harten Reifen sind wir also gut gerüstet fürs Rennen", betonte Vettel.

"Toller Start"

Türkei-Sieger Hamilton sprach nach seiner 18. Pole von einem "tollen Start ins Wochenende" und erinnerte daran, dass er mit dem Grand Prix von Kanada ganz besondere Erinnerungen verbindet. "Hier habe ich 2007 meine erste Pole geschafft und meinen ersten Sieg gefeiert. Deshalb ist das ein ganz besonderer Tag für mich", gab der 25-Jährige zu Protokoll und bedankte sich auch bei seinem Team. "Ich bin stolz auf meine Burschen, denn sie haben das Auto, das ich im Training beschädigt habe, wieder rechtzeitig hingebracht."

Webber machte trotz des Reißens seiner Qualifying-Bestzeiten-Serie ebenfalls einen zufriedenen Eindruck. "Wir wussten, dass wir auch mit den harten Reifen eine gute Leistung hinlegen und die erste Reihe schaffen können. Wir haben alles rausgeholt, was ging. Und ich glaube, dass wir mit dieser Reifenwahl einen kleinen Vorteil fürs Rennen haben", sagte der 33-jährige Routinier.

Hamilton gab zwar zu, dass "die weichen Reifen nicht die beste Wahl" für das Rennen sein dürften, gab aber zu bedenken, dass der WM-Lauf in Kanada für seine Safety-Car-Phasen berühmt-berüchtigt ist. "Und sollte das Safety-Car auch diesmal wieder rauskommen, dann haben wir gute Karten", lautete die Prognose des Weltmeisters von 2008.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hamilton in einem Qualifying heuer erstmals schneller als die Bullen.

Share if you care.