Regionalministerin Kiviniemi wird Regierungschefin

12. Juni 2010, 19:33
4 Postings

41-Jährige will Zentrumspartei stärken und erneuern - Wieder weibliche Doppelspitze in Helsinki

Helsinki - Die 41-jährige Mari Kiviniemi wird bis zu den Parlamentswahlen im April 2011 neue Regierungschefin in Finnland. Sie gewann auf dem Parteitag der Zentrumspartei am Samstag das Rennen um den Parteivorsitz mit 1357 zu 1035 Stimmen gegen Wirtschaftsminister Mauri Pekkarinen. Die bisherige Regional- und Verwaltungsministerin folgt damit laut Übereinkunft mit den Koalitionspartnern ihrem Vorgänger Matti Vanhanen demnächst auch im Amt des Ministerpräsidenten.

Der 54-jährige Matti Vanhanen hatte bereits Ende vergangenen Jahres auf eine Wiederkandidatur um den Vorsitz der Zentrumspartei verzichtet und damit auch den bevorstehenden, vorzeitigen Wechsel an der Regierungsspitze freigemacht. Er will unmittelbar nach dem EU-Gipfel am 17. Juni in Brüssel sein Rücktrittsgesuch einbringen.

Zweite Ministerpräsidentin

Kiviniemi wird danach programmgemäß auch das Amt der Regierungschefin übernehmen. Die 41-Jährige wird nach ihrer Parteikollegin und Vor-Vorgängerin Anneli Jäätteenmäki somit die zweite Ministerpräsidentin in der Geschichte Finnlands. Wie im Frühjahr 2003 ist mit Tarja Halonen auch heute eine Frau Staatspräsidentin.

Vanhanen war seit Sommer 2003 Regierungschef zweier unterschiedlicher Koalitionen - zunächst gemeinsam mit den Sozialdemokraten und der Schwedischen Volkspartei. Bei den Wahlen im März 2007 kam es zum Wechsel der Koalition, nunmehr mit den Konservativen, den Grünen und der Schwedischer Volkspartei vor.

Zuletzt geriet der 54-Jährige Vanhanen wegen möglicher Verwicklung in verschiedene Parteispenden-Affären unter Druck. Die Zentrumspartei fiel in Umfragen zuerst hinter ihren wichtigsten Koalitionspartner, der konservativen Sammlungspartei und später auch hinter die oppositionellen Sozialdemokraten zurück.

Kiviniemi soll die Partei nun bis zu den Wahlen im kommenden Jahr für eine weitere mögliche Regierungsperiode flott kriegen. In ihrer Dankesrede an die Parteitagsdelegierten am Samstag in Lahti kündigte sie dementsprechend eine "Stärkung und Erneuerung" der Zentrumspartei an.

 (APA)

Share if you care.