Türkischer Präsident twittert gegen YouTube-Verbot

12. Juni 2010, 10:19
1 Posting

Zahlreiche Internetseiten in Türkei gesperrt - Oft wegen Atatürk-Beleidigung

Der türkische Präsident Abdullah Gül hat am Freitag in seinem Twitter-Account das Verbot von YouTube und anderen Diensten im Land kritisiert. Mit Hilfe des Kurzmitteilungsdienstes erklärte Gül am Freitag, er sei gegen das Verbot und habe die Behörden angewiesen, nach Möglichkeiten zu suchen, den Zugang wiederherzustellen.

Beleidigungen

Seit 2008 blockieren Gerichte den Zugang zu YouTube in der Türkei, weil einige Videos den Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk beleidigt haben sollen. Im Jänner mahnte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) die Türkei, das Gesetz zur möglichen Sperrung von rund 3.700 Internetseiten abzuschaffen oder zu ändern. (APA/apn)

Share if you care.