"Es war ein schönes 0:0"

11. Juni 2010, 23:30
27 Postings

Raymond Domenech (Frankreich-Teamchef): "Schade, wir haben auf das Tor gedrückt, der Ball wollte aber nicht ins Tor. Gleichzeitig wollten wir keinesfalls in einen Konter laufen, das wäre die Höchststrafe gewesen. Die Einwechslungen haben Schwung in unser Spiel gebracht. Unser Kollektiv hat überzeugt, wir haben Uruguay überhaupt nicht ins Spiel kommen lassen. Es war ein schönes 0:0, aber ein schlechtes 1:0 wäre mir lieber gewesen."

Patrice Evra (Frankreich-Verteidiger und -Kapitän): "Es war viel mehr drinnen für uns, wir hätten die drei Punkte holen können. Nur das Tor hat heute gefehlt. Wir können trotzdem stolz sein, ich bin für die kommenden Partien voller Selbstbewusstsein. Uruguay hat wenn überhaupt nur bei Standardsituationen für Gefahr gesorgt."

Yoann Gourcuff (Frankreich-Mittelfeldspieler): "Nach der Pause war unser Spiel ein bisschen besser. Es ist bitter, dass wir nur 0:0 gespielt haben, denn wir hätten treffen und gewinnen können. Wir haben noch zwei Spiele in der Vorrunde, wir müssen mit Freude auftreten und kämpfen, dann werden wir aufsteigen."

Diego Forlan (Uruguay-Stürmer): "Beide Mannschaften hatte ihre Chancen. Der Ausschluss hat uns natürlich geschadet, danach wollten wir den Ball nur noch weg von unserem Tor halten. Es war ein schwieriges Spiel, das Ergebnis ist gerecht."

Share if you care.