Börse London mit festeren Kursen

11. Juni 2010, 18:24
posten

BP weiter im Fokus

London - Der Londoner Aktienmarkt ist am Freitag mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 5.163,68 Punkten und einem Plus von 31,2 Einheiten oder 0,61 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 49 Gewinner und 48 Verlierer gegenüber. 5 Titel notierten unverändert.

In Großbritannien ist die Industrieproduktion im April überraschend gesunken. Im Monatsvergleich sei die Produktion um 0,4 Prozent zurückgegangen, teilte das nationale Statistikamt am Freitag in London mit. Am Markt wurde indes mit einem Anstieg um 0,4 Prozent gerechnet, nachdem die Produktion im Vormonat noch kräftig um 2,2 Prozent zugelegt hatte. Auf Jahressicht legte die Industrieproduktion im April um 3,4 Prozent zu.

Der britische Ölmulti BP erwägt wegen der Kosten für den Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko eine Kürzung der Dividende. BP-Chef Tony Hayward sagte dem "Wall Street Journal" vom Freitag, "wir erwägen alle Optionen bezüglich der Dividende". Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Sie soll laut Bericht am 27. Juli verkündet werden. Der britische Energiekonzern BP rechnet einem Analysten zufolge für die Öl-Katastrophe vor der US-Küste mit Kosten von mindestens 3 bis 6 Mrd. Dollar. Die Aktien von BP stiegen um 7,22 Prozent auf 391,90 Pence an.

Titel von Lloyds Banking fielen um 2,83 Prozent, Prudential sackten um 2,64 Prozent ab. Die Aktien der Royal Bank of Scottland sanken um 1,83 Prozent. (APA)

Share if you care.