Golem und Galgenhumor

11. Juni 2010, 16:28
posten

Die Stadtfestwochen von Hallein machen mit reformARTunit Musik - Und Thomas Oberender liest sich für die Salzburger Festspiele warm

Hallein - Den Auftakt der Halleiner Stadtfestwochen bestreitet das Vokalensemble Quintensprung mit der Uraufführung des Gedichtzyklus Chamber Music von James Joyce in der Vertonung von Günther Firlinger. Mit avancierter Musik in Form einer "instrumentalen Improkomposition" geht es am Montag weiter: Trompeter Sepp Mitterbauer und Saxofonist/Flötist Fritz Novotny leiten seit 1965 "reformARTunit" , jetzt spielen sie mit vier Kollegen neue visuelle Filmmusik: Golems Traum.

Wer es lieber Französisch hat, der kommt am Donnerstag (17. Juni) zu Franz Froschauers Chansonabend und die komödie endet nie, bei dem u. a. Lieder von Jacques Brel oder "Lästermaul" François Villon auf dem Programm stehen. Für Freunde des gepflegten Jazz gibt es am Mittwoch Sabina Hank samt Band mit Focus On Infinity. Von der Golem-Legende und den Balladen Villons ist es nicht weit bis zu H. C. Artmann, der Letzteren ins Wienerische übersetzt hat und selbst ein Liebhaber sowie souverän-parodistischer Schöpfer von Gruselliteratur und Gothic Fiction war.

Sein 1966 erschienenes Dracula, Dracula bietet alle klassischen Genre-Versatzstücke - von blutleeren Körpern über seltsame Hochzeitsbräuche bis zu Fledermäusen. Erwin Steinhauer liest, Georg Graf und Peter Rosmanith musizieren (26. Juni).

Lesungen von Gudrun Seidenauer aus ihrem Roman Aufgetrennte Tage sowie des Schauspielchefs der Salzburger Festspiele Thomas Oberender - Leben auf Probe - seien hier ebenso noch empfohlen wie eine Fotoausstellung von Reinhard Mlineritsch: Stadt Land Fluss. (Gerhard Dorfi, DER STANDARD/Printausgabe, 12./13.06.2010)

13.-27. 6. Hallein, div. Orte, www.forum-hallein.at

  • Jazzmusikerin Sabina Hank gastiert mit ihrer Band in Hallein: "Focus On 
Infinity".
    foto: universal

    Jazzmusikerin Sabina Hank gastiert mit ihrer Band in Hallein: "Focus On Infinity".

Share if you care.