Erneut Massengrab aus Stalins Zeit in Russland gefunden

11. Juni 2010, 15:59
7 Postings

Rund 500 Opfer dürften in den 1930ern hingerichtet worden sein

Moskau - Ein Massengrab mit sterblichen Überresten von rund 500 Opfern des Stalin-Regimes ist bei Straßenbauarbeiten im Fernen Osten Russlands entdeckt worden. Einschusslöcher in den Schädeln deuten darauf hin, dass die Menschen wohl in den 1930er Jahren als politische Gefangene hingerichtet wurden. Die sterblichen Überreste sollen nach einer gerichtsmedizinischen Untersuchung würdig auf einem Friedhof der Region bestattet werden. Das sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung von Wladiwostok am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax. Historiker schätzen, dass den Repressalien von Sowjetdiktator Josef Stalin (1878-1953) Millionen zum Opfer fielen. 

Erst im April war nahe der Stadt Wladiwostok ein Massengrab gefunden worden, ebenso Opfer der Stalinschen Säuberungen. (APA/red)

Share if you care.