Hongkong entfernte Online-Gedenkseite für Tiananmen-Opfer

11. Juni 2010, 15:21
posten

War von Nutzer auf Regierungs-Website eingerichtet worden

In Hongkong ist eine Internet-Gedenkseite für die Opfer des Tiananmen-Massakers nach Behördenangaben vom Freitag entfernt worden. Das staatliche Gesundheitsamt, das auch für Beerdigungen zuständig ist, stellte Trauernden am Donnerstag eine Online-Plattform zur Verfügung, auf der sie kostenlos Websites im Gedenken an verstorbene Angehörige einrichten können. Ein Nutzer erstellte eine Gedenkseite für die Opfer des Militäreinsatzes auf dem Platz des Himmlischen Friedens, wo Streitkräfte 1989 gegen demonstrierende Studenten der chinesischen Demokratiebewegung vorgingen und mehrere hundert Menschen getötet wurden.

Unangemessen

Die Gedenkseite sei nun entfernt worden, teilte die Behörde am Freitag in einer Stellungnahme mit. Der Gebrauch der Website sei unangemessen gewesen, hieß es weiter. Kritiker warfen der Behörde Internetzensur vor. "Warum sollte irgendjemand entscheiden können, über wen getrauert werden darf?", erklärte ein politischer Aktivist.

In der ehemaligen britischen Kronkolonie, die seit der Rückgabe an China im Jahr 1997 Halbautonomie und Pressefreiheit genießt, verzeichnen politische Demokratie-Aktivisten eine Zunahme der politischen Zensur. So beschlagnahmten die Behörden in Hongkong in der vergangenen Woche zwei Statuen, die im Gedenken an den 21. Jahrestag des Massakers errichtet worden waren. (APA)

 

Share if you care.