"kurier.at" legt erste österreichische Bezahl-App für iPhone vor

11. Juni 2010, 13:04
8 Postings

Einmalig werden 3,90 Euro fällig

 Die Online-Plattform des "Kurier" setzt im Mobilbereich auf Paid Content: Am Freitag stellte "kurier.at" seine iPhone-Applikation vor, die für 3,90 Euro im App-Store von Apple angeboten wird. Geboten wird für das Geld: User können auf der Startseite auswählen, welche Nachrichtenkanäle sie angezeigt bekommen und haben darüber hinaus die Möglichkeit, Bilder-Galerien und Videofiles anzuschauen.

Offline

Als Gag hat "kurier.at" eine Schüttel-Funktion namens "ShakeIt" eingebaut: Wer im entsprechenden Menüpunkt sein iPhone fest genug schüttelt, bekommt zufällig ausgewählte Nachrichtenmeldungen angezeigt. Praktisch für User im Funkloch oder auf Auslandsreisen ist die "Download2Go"-Möglichkeit, bei der sämtliche Inhalte aufs Smartphone heruntergeladen und offline bereitgestellt werden.

Für die ersten Kunden bietet "kurier.at" den Download der App gratis an. 9.999 User können sich das Programm gratis besorgen, wobei als Sponsor die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien fungiert.  Wer ein anderes Smartphone als das iPhone nutzt, muss auf die App noch warten. Wie es auf Anfrage hieß, gebe es noch keine konkreten Pläne für andere Plattformen wie etwa Android. (APA)

Share if you care.