Elf Polizisten bei Bombenanschlag in Osttürkei verletzt

11. Juni 2010, 12:50
52 Postings

Kurdische Rebellen werden für Anschlag verantwortlich gemacht - Festnahme mutmaßlicher Bombenleger in Izmir

Ankara - Nach türkischen Medienberichten sind bei einem Bombenattentat im Osten des Landes elf Soldaten verletzt worden. Wie die Sender NTV und CNN-Türk mitteilten, ging die Bombe am Freitag an einer Straße zwischen den Städten Tunceli und Elazig hoch. Für den Anschlag wurden kurdische Rebellen verantwortlich gemacht. Ebenfalls am Freitag wurden nach Polizeiangaben in der Nähe der westtürkischen Hafenstadt Izmir vier Kurden festgenommen, die in ihrem Auto eine Bombe mit sich führten. Die Verdächtigen hätten einen Anschlag in Izmir geplant. Bereits am Donnerstagabend hätten Rebellen außerdem einen Raketenangriff auf ein von Militärangehörigen bewohntes Wohngebiet in der südtürkischen Stadt Osmaniye verübt. Dabei sei die Frau eines Offiziers verletzt worden. (APA/apn)

Share if you care.