Super Sprint-Zeiten in Rom, Mayer wirft ÖLV-Rekord

10. Juni 2010, 22:15
4 Postings

Powell erzielt über 100 Meter eine von sechs Jahresweltbestzeiten - Mayer verbessert österreichische Diskus-Rekordweite

Rom - Das Diamond-League-Meeting am Donnerstagabend in Rom hat sechs Jahresweltbestleistungen geboten und auch für Österreichs Leichtathletik gab es mit einem Diskuswurf-Rekord von Gerhard Mayer Grund zur Freude. Der Niederösterreicher verbesserte im Olympiastadion im fünften Versuch seine eigene im Vorjahr aufgestellte Bestmarke um 1,08 m auf 65,24 m und belegte damit im Weltklassefeld Platz sechs. Der 30-Jährige hatte vor einem Monat in Salinas zwar 65,06 m erzielt, diese Leistung war jedoch wegen Unregelmäßigkeiten der Wurfanlage nicht anerkannt worden.

"Wahnsinn! In dem Feld österreichischen Rekord zu werfen - ich bin sehr zufrieden, einfach perfekt. Jetzt gehören wir dazu zu den Guten", freute sich Mayers Trainer Gregor Högler. Alle sechs Versuche des WM-Achten landeten über dem EM-Limit von 61,90 m. Den Sieg holte sich WM-Silbermedaillengewinner Piotr Malachowski (POL) mit 68,78 Meter vor Olympiasieger Gerd Kanter (EST/67,69) und Zoltan Kovago (HUN/67,26).

Der momentan noch leicht verletzte Olympiasieger und Weltrekordler Usain Bolt muss schon in guter Form zurückkommen, denn seine Rivalen wollen ihm Beine machen. Walter Dix (USA) sprintete über 200 m in 19,86 Sekunden die zweitbeste Zeit des Jahres hinter dem Jamaikaner (19,56). Über 100 m war Bolts Landsmann Asafa Powell in 9,82 Sekunden zum zweiten Mal schneller als Bolt, der allerdings mit einem Hauch zu starken Rückenwindes in Oslo nicht bestenlistenreife 9,72 gesprintet war.

Wie der Jamaikaner stellten auch Athen-Olympiasieger Jeremy Wariner in 44,73 m über 400 m, dessen US-Landsfrau Lashinda Demus über 400 m Hürden in 52,82 Sek., die Marokkanerin Halima Hachlaf über 800 m in 1:58,40 und die Kenianerin Milcah Cheiywa in 9:11,71 Min. über 3.000 m Hindernis Saisonbestleistungen auf. Außerdem stellte auch US-Weitspringer Dwight Phillips mit einem Satz auf 8,42 m eine neue Jahresbestleistung auf. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Asafa Powell freut sich sichtlich über den Sieg

Share if you care.