Zahl der Arbeitslosengeld-Empfänger in USA stark gesunken

10. Juni 2010, 19:31
2 Postings

Washington - Die Zahl der Empfänger von Arbeitslosenunterstützung in den USA ist so stark gesunken wie seit fast einem Jahr nicht mehr. Wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mitteilte, sank die Zahl der Bezieher von Arbeitslosenunterstützung saisonbereinigt um 255.000 auf 4,5 Millionen und damit auf den niedrigsten Stand seit Dezember 2008. Der Rückgang ist möglicherweise zum Teil darauf zurückzuführen, dass die meisten US-Staaten den Bezug von Arbeitslosengeld auf 26 Wochen beschränken.

Die Zahl der Neu-Anträge auf Arbeitslosengeld sank um 3.000 auf saisonbereinigt 456.000. Nach einem deutlichen Rückgang Ende 2009 hat sich diese Zahl seit dem Jahreswechsel kaum verändert, was darauf hindeutet, dass sich die Unternehmen mit Neueinstellungen weiter zurückhalten.

Neben den 4,5 Millionen Amerikanern, die Geld aus den Arbeitslosenversicherungen der einzelnen US-Staaten erhalten, beziehen derzeit weitere 5,4 Millionen Bedürftige Unterstützung aus dem Bundeshaushalt. Diese greift nach Auslaufen der befristeten Zahlungen der einzelnen Staaten.

Das Außenhandelsdefizit der USA stieg unterdessen auf den höchsten Stand in 16 Monaten. Nach Angaben des Handelsministeriums lag es im April bei 40,3 Milliarden Dollar (33,5 Mrd. Euro), das sind 0,6 Prozent mehr als im März. Ursache war ein Rückgang der Exporte auf 148,8 Milliarden Dollar; auch die Importe gingen zurück. (APA/apn)

Share if you care.