Kunst & Kochen in der Arche

14. Juni 2010, 12:51
posten

Zwischen 16. und 20. lädt das kochende Künstlerkollektiv AO& nach Schiltern in den Schaugarten der Arche Noah

Das kochende Künstlerkollektiv AO& mit Mastermind Philipp Furtenbach ist wieder im Lande. Kommende Woche laden sie im Rahmen des NÖ Viertelfestivals zu einer Fünfmal-24-Stunden-Aktion (zwischen 16. und 20. Juni) in den Schaugarten der Arche Noah in Schiltern. AO&, die den vielbeachteten kulinarischen Teil ihres Tuns im inzwischen legendären Alimentary der Gumpendorfer St.-Charles-Apotheke entwickelten, werden in Schiltern einen eigenen Raum schaffen, in dem sie zum Essen, zum Gespräch oder einfach zum Verweilen einladen.

Verkocht werden, wie es dem Konzept entspricht, ausschließlich selbst gesammelte Wildpflanzen aus der unmittelbaren Umgebung, dazu Gemüse aus dem Arche-Noah-Garten und Wild aus befreundeter Jagd. Ingredienzien mit ganz klar definiertem Herkunftsnachweis, die die AO&s in Essen von verblüffender Eleganz und eindrücklicher Kraft verwandeln. Der Eintritt ist frei, ein Beitrag für das Essen aber durchaus nicht unwillkommen. Wer das Werk des Kollektivs noch konzentrierter erleben möchte, der sollte schleunigst Plätze für die "Summer Residency" im Kunstraum von John Gerrard am Wiener Loquaiplatz buchen, wo von 27. Juni bis 4. Juli allabendlich ein großes AO&-Menü für jeweils 15 Personen aufgetischt wird. Großes, tolles Essen! (Severin Corti, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12.06.2010)

 

 

 

Alle Infos und Kontaktadressen unter www.aound.net

Share if you care.