Jennifer Aniston probiert Imagewandel

10. Juni 2010, 16:44
9 Postings

Weiters: Bruce Willis als Superhirn, Königsrolle für James D'Arcy, Ashley Judds Comeback, Jeremy Renner als Bogenschütze, Sigourney Weaver als Psychologin

Los Angeles/ New York - Hollywood-Schauspielerin Jennifer Aniston hat dem US-Magazin "Life & Style" zufolge genug von den eher eindimensionalen romantische Komödienrollen, in denen sie in den vergangenen Jahren oft zu sehen war. Für ihre neue Rolle in dem komischen Krimi "Horrible Bosses" spielt sie neben Colin Farrell, Jamie Foxx und Jason Bateman eine Sex-besessene Zahnärztin, bricht sich einen Nagel ab, während sie sich selbst befriedigt, macht einem Mann Komplimente über sein bestes Stück und gibt zu, dass sie auf ausgefallenen Sex steht. Aniston (41) war zu letzt in mäßig erfolgreichen Filmen wie "Love Happens", "Er steht einfach nicht auf Dich", "Wo die Liebe hinfällt" und "... und dann kam Polly" aufgetreten.

"Catch.44"

Bruce Willis ("Cop Out - Geladen und entsichert") zieht in dem Drama "Catch.44" als Verbrecher mit Superhirn die Fäden hinter den Kulissen. Im Mittelpunkt stehen jedoch drei Frauen, darunter die Kanadierin Malin Akerman ("All Inclusive"), die mit einer Reihe außerordentlicher Umstände klar kommen müssen: Neben einem Psycho-Killer - gespielt von Forest Whitaker ("Street Kings") - sehen sie sich auch einem ergrauten Lkw-Fahrer und einem wahnsinnigen Koch gegenüber. Die Dreharbeiten unter der Regie von Newcomer Aaron Harvey beginnen im Juli in Shreveport (Lousiana), berichtet "Variety".

"W.E."

Der britische Film- und Fernsehschauspieler James D'Arcy ("Mansfield Park") übernimmt unter der Regie von Popstar Madonna die Hauptrolle als König Edward VIII in "W.E.". Der Film erzählt die Liebesgeschichte zwischen dem britischen Monarchen und der Amerikanerin Wallis Simpson. Weil er die Geschiedene nicht heiraten durfte, verzichtete er 1936 auf den Thron. Die Rolle von Wallis spielt Andrea Riseborough ("The Long Walk to Finchley"). Ursprünglich waren Vera Farmiga und Ewan McGregor für die beiden Hauptrollen im Gespräch gewesen. Abbie Cornish ("Stop-Loss") und Oscar Isaac ("Agora - Die Säulen des Himmels") verkörpern in einer Parallelgeschichte ein Liebespaar aus der Gegenwart. Madonna schrieb zusammen mit Alek Keshishian das Drehbuch, berichtet "Variety". Unter dessen Regie hatte sie 1991 "Madonna: Truth or Dare" gedreht.

"Flypaper"

Ashley Judd ("Tooth Fairy") wird in der Komödie "Flypaper" in einen Banküberfall verwickelt. Im Mittelpunkt der Story nach dem Drehbuch von Jon Lucas und Scott Moore ("The Hangover") stehen zwei Gangs, die zur gleichen Zeit eine Bank überfallen wollen. Ihnen pfuscht allerdings ein geheimer Gegenspieler ins Handwerk - gespielt von Patrick Dempsey ("Valentinstag"), der aus Liebe die Bankangestellte retten will. Dempsey ist auch einer der drei Co-Produzenten des Streifens. Die Dreharbeiten unter der Regie von Rob Minkoff ("König der Löwen", "Stuart Little") starten im kommenden Monat in Baton Rouge (Florida), berichtet "Variety". Es ist Judds erste Rolle nach einem Jahr Pause, in dem sie sich auf ihren Harvard-Universitätsabschluss konzentriert hatte.

"The Avengers"

Jeremy Renner hantierte in dem Oscar-prämierten Drama "The Hurt Locker" mit hochexplosiven Bomben, in der Comic-Verfilmung "The Avengers" greift er dagegen zu Pfeil und Bogen: Derzeit ist der Amerikaner für die Rolle als Superheld Hawkeye im Gespräch. Wenn er zusagt, wäre er in bester Gesellschaft: Robert Downey Jr. verkörpert in dem selben Streifen Iron Man, Chris Evans ist als Captain America vorgesehen, Scarlett Johansson als Black Widow, Samuel L. Jackson als Nick Fury und Don Cheadle als War Machine, berichtet das US-Filmfachblatt "The Hollywood Reporter". Regie übernimmt Joss Whedon ("Buffy - Im Bann der Dämonen", "Firefly").

"Abduction"

Sigourney Weaver ("Baby Mama") kümmert sich in dem Drama "Abduction" als Psychologin um Taylor Lautner ("Twilight"). Der steht in seiner Rolle als junger Mann unter Schock, als er sein eigens Baby-Bild auf einer Webseite für vermisste Personen entdeckt, berichtet das US-Filmfachblatt "Variety". Die Dreharbeiten unter der Regie von John Singleton ("Vier Brüder", "2 Fast 2 Furious") beginnen im Juli in Pittsburgh. Zu Weavers nächsten Projekten gehört die Disney-Komödie "You Again". (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zurecht genervt von ihrem statischen "Friends"-Image:  Jennifer Aniston, hier mit  Daniel Craig im Jänner bei "Hope for Haiti Now: A Global Benefit for Earthquake Relief"

Share if you care.