Börse London schließt mit Gewinnen

9. Juni 2010, 18:07
posten

Außenhandelsdefizit gewachsen

London - Der Londoner Aktienmarkt ist am Mittwoch mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 5.085,86 Punkten und einem Plus von 57,7 Einheiten oder 1,15 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 93 Gewinner und 8 Verlierer gegenüber. Ein Titel notierte unverändert.

Großbritannien kann vorerst nicht auf eine exportgestützte konjunkturelle Erholung hoffen. Das britische Außenhandelsdefizit ist im April 2010 gewachsen. Im Vergleich zum Vormonat erhöhte sich das Defizit um rund 2,6 Prozent auf rund 3,9 Mrd. Euro.

Thema an den Börsen war erneut BP. Gerüchte, der Ölkonzern könne nun doch seine Dividende aussetzen, belasteten die Aktie und schickten sie mit minus 4,24 Prozent auf 391,55 Pence weiter auf Talfahrt.

Unter den weiteren britischen Titeln stiegen XStrata um 3,98 Prozent an, Lloyds legten um 3,30 Prozent zu. Schwächer notierten die Aktien der London Stock Exchange mit einem Abschlag von 0,87 Prozent. (APA)

Share if you care.