Beichler in die zweite deutsche Liga?

9. Juni 2010, 14:23
146 Postings

ÖFB-Internationaler bei Hertha BSC im Gespräch - Sturm Graz startete mit sechs Neulingen in Sommer-Training

Graz - Fußball-Cupsieger Sturm Graz hat am Mittwoch seine Vorbereitung für die kommende Saison gestartet. Mit den Rückkehrern Imre Szabics, Patrick Scherrer und Dominic Pürcher sowie Joachim Standfest, Thomas Burgstaller und Torhüter Silvije Cavlina durfte Trainer Franco Foda gleich sechs neue Gesichter zu den anstehenden Laktattests begrüßen. Nach dem Auftakt am Postsportplatz ging es für die "Blackies" bis Sonntag weiter ins Laufcamp nach Gröbming.

Nicht dabei war Daniel Beichler, um den es Transfergerüchte gibt. Der 21-jährige soll beim deutschen Bundesliga-Absteiger Hertha BSC hoch im Kurs stehen. Bereits am Montag war der ÖFB-Internationale zu Besuch in Berlin, auch ein Treffen mit Herthas Trainer Markus Babbel soll auf dem Programm gestanden haben. Verhandlungen bestätigen oder dementieren wollte vonseiten der Beteiligten natürlich niemand. Am Mittwoch befand sich Beichler noch in Karlsruhe um seine Adduktoren behandeln zu lassen. Er wird erst in ein bis zwei Wochen wieder in Graz erwartet.

Nicht ablösefrei

Sturm droht nach Jakob Jantscher damit der Abgang eines weiteren Jungstars. Wie bei Jantscher, für den Salzburg rund 1,3 Mio. Euro bezahlt haben soll, wird aber auch Beichler nicht ablösefrei zu haben sein. Der variabel einsetzbare Offensivspieler besitzt bei den Grazern noch einen Vertrag bis 2011.

Neben Burgstaller und Standfest, der am Dienstag einen Zweijahresvertrag unterzeichnet hatte, wird weiter auch Gordon Schildenfeld die Defensive der Grazer stärken. Der kroatische Internationale wurde für 400.000 Euro von Besiktas Istanbul losgeeist und bleibt für drei weitere Jahre im Sturm-Trikot. In Gröbming wird Schildenfeld aber noch nicht dabei sein, er bekam aufgrund seiner Teameinsätze für Kroatien noch bis Montag frei. Aus demselben Grund fehlt im Camp im steirischen Ennstal auch noch der Bosnier Samir Muratovic. Unentschuldigt absent war hingegen der zuletzt an Austria Lustenau verliehene Edin Salkic.

Auf dem Spielersektor gesucht wird von den Grazern noch ein Mann für die nach den Abgängen von Kandelaki und Prawda verwaiste linke Außenposition in der Abwehr. Unklar ist auch die Situation bei Scherrer. Der zuletzt an Altach verliehene Flügelspieler kehrt vielleicht doch wieder nach Vorarlberg zurück. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Daniel Beichler.

Share if you care.