Die NASA startet ihre erste Mission auf hoher See

9. Juni 2010, 13:10
27 Postings

Untersucht wird der Einfluss der Bedingungen in der Arktis auf den Klimawandel

Anchorage - Die US-Raumfahrtbehörde NASA plant in der Arktis die erste Meereserkundungs-Mission in ihrer Geschichte. Am kommenden Dienstag soll ein Eisbrecher mit 40 Wissenschaftern an Bord von Alaska aus in See stechen. Der Name der Mission lautet "Icescape", und wie gewohnt handelt es sich dabei um ein pfiffiges Akronym - es steht für "Impacts of Climate change on the Eco-Systems and Chemistry of the Arctic Pacific Environment".

Den Wissenschaftern stehen 390 Quadratmeter große Laboratorien auf dem modernsten Eisbrecher der USA zur Verfügung - der "Coast Guard Cutter Healy". Darin wollen die Forscher Proben aus dem umliegenden Gewässern untersuchen. Die fünfwöchige Forschungsreise soll Erkenntnisse darüber erbringen, wie sich die Bedingungen in der Arktis im Zuge des Klimawandels verändern und welche Folgewirkungen das Ausdünnen der arktischen Eiskappe hat. Die Wissenschafter werden darüber in einem Blog berichten.  (APA/apn/red)

Share if you care.