AT&S will sich neuen Kapitalrahmen genehmigen lassen

9. Juni 2010, 11:32
posten

Hauptversammlung am 7. Juli

Wien - Der steirische Leiterplattenproduzent AT&S will sich von seinen Aktionären eine Wandelschuldverschreibung und eine bedingte Kapitalerhöhung mit der Ausgabe von bis zu 12,95 Millionen Aktien genehmigen lassen, geht aus der am Mittwoch veröffentlichten Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am 7. Juli hervor.

Die Wandelschuldverschreibung in Höhe von 100 Mio. Euro kann bis 6. Juli 2015 beantragt werden und bedarf der Zustimmung des Aufsichtsrats. Eine bedingte Erhöhung des Grundkapitals in Höhe von 14,25 Mio. Euro (nominal) durch bis zu 12,95 Millionen neue Aktien soll zur Bedienung der Wandelschuldverschreibung ermöglicht werden. Die Kapitalerhöhung kann auch durch Sacheinlage erfolgen, ein gänzlicher Bezugsrechtsausschluss der Aktionäre ist möglich. (APA)

Share if you care.