U-Haft oftmals für jugendliche Asylwerber

18. April 2003, 19:01
posten

Eine Reihe von Jugendlichen sind "wie erwachsene Flüchtlinge auch, aus der Bundesbetreuung entlassen worden

Wien - Insgesamt 1380 Häftlinge sitzen derzeit in der Wiener Justizanstalt Josefstadt in Untersuchungshaft. Unter ihnen seit Anfang 2003 auch 75 Jugendliche und junge Erwachsene: 60 Burschen und 15 Mädchen zwischen 14 bis 21 Jahren, die laut Jugendrichterin Beate Matschnig "in den meisten Fällen im Verdacht stehen, wiederholten Diebstahl begangen oder Drogen verkauft zu haben".

Die Anteil von Nichtösterreichern unter ihnen sei "hoch": laut einer Erhebung 50 Prozent. Wegen der "Fluchtgefahr", die bei Verdächtigen ohne Wohnsitz in Österreich in vielen Fällen bestehe. Deshalb, so Matschnig, sei auch der Anteil von Asylwerbern unter den Inhaftierten hoch: "35 bis 40 Prozent", weil eine Reihe dieser Jugendlichen "wie erwachsene Flüchtlinge auch, aus der Bundesbetreuung entlassen worden sind". (bri, DER STANDARD Printausgabe 17.4.2003)

Share if you care.