Vorübergehende Sterilisierung für Hunde

21. April 2003, 12:00
posten

Für ein halbes Jahr wollen Wissenschafter per Medikament die Bildung von Sexualhormonen bei Rüden wie Hündinnen ausschalten

London - Eine medikamentöse, vorübergehende Sterilisierung für Hunde - Rüden wie Hündinnen - verspricht eine neue Entwicklung britischer und australischer Wissenschafter. Die Wirkung soll mindestens ein halbes Jahr anhalten und könnte die bisher üblichen Operationen ersetzen, so die Forscher laut der jüngsten Ausgabe der Wissenschaftszeitschrift "New Scientist".

Das noch in Entwicklung befindliche Medikament beruht auf Antikörpern. Diese neutralisieren ein Hormon, welches die Produktion sowohl von männlichen als auch von weiblichen Sexualhormone stimuliert. Die Tiere werden dadurch nicht nur unfruchtbar. Sie sind auch weniger aggressiv, ganz wie nach einem operativen Eingriff bei dem die Sexualorgane unwiederbringlich entfernt werden.

Bisher haben die Entwickler erst wenig Erfahrung mit dem Medikament, es soll aber wenigstens ein halbes Jahr anhalten. Ziel es es nun, die Wirkung auf ein Jahr auszudehnen, dann könnte es mit den alljährlich ohnehin fälligen Impfungen verabreicht werden. Alles andere wäre zu aufwändig, meinen Tiermediziner. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.