Wahlkampfspender sahnt ab

18. April 2003, 12:02
10 Postings

US-Baufirma Bechtel erhält ersten Großauftrag im Irak - Unternehmen hat im letzten Wahlkampf beide politischen Lager unterstützt

Washington - Bereits wenige Tage nach dem Zusammenbruch des irakischen Regimes erhält eine US-Firma den Zuschlag für den ersten Großauftrag zum Wideraufbau des Landes. Die US-Behörde für Internationale Entwicklung erteilte der kalifornische Baufirma Bechtel den Auftrag in der Höhe von 34,6 Millionen Dollar. Bechtel zählt nebenbei innerhalb der Baubranche zu den größten Wahlkampfspendern für Politiker, und hat im letzten Wahlkampf beide politischen Lager unterstützt.

Bechtel wird in einem ersten Schritt auch beauftragt, das irakische Stromnetz, die Wasserversorgung und Kanalisation sowie die Flughäfen instand zu setzen. Später könnten auch Bauarbeiten an Krankenhäusern, Schulen und anderen Regierungsgebäuden dazu kommen. Der Auftrag könnte damit ein Volumen von bis zu 680 Millionen Dollar erreichen.

Subaufträge für den Wiederaufbau des Irak können nach Angaben der Behörde jedoch auch an "qualifizierte" US- und ausländische Firmen vergeben werden. Es liege bei den betreffenden US-Firmen, amerikanische oder ausländische Unternehmen mit möglichen Unteraufträgen zu betrauen. Ausgeschlossen seien lediglich Unternehmen aus Staaten, denen die USA Unterstützung des Terrorismus vorwirft, hieß es.(APA/dpa/ag)

  • Artikelbild
    foto: montage/derstandard.at
Share if you care.