Antivirustherapie kann Leberzirrhose zurückbilden

21. April 2003, 19:00
1 Posting

Deutsche Testreihe zeigt 50-prozentigen Erfolg bei 153 Hepaptitis-C-Patienten

Neu-Isenburg - Eine Leberzirrhose kann sich bei Hepatitis-C-Patienten offenbar wieder zurückbilden. Das ergab nach einem Bericht der deutschen "Ärzte Zeitung" die Auswertung der Daten von 153 Hepaptitis-C-Patienten. Die Kranken hatten unterschiedliche antivirale Therapien über 24 oder 48 Wochen erhalten. Nach dem Therapieende wurde eine Leberbiopsie vorgenommen und das Krankheitsstadium bestimmt.

Bei jedem zweiten Patienten war die Zirrhose dem Bericht zufolge nach einer Antivirustherapie wieder verschwunden. Bei einem Drittel sei das Virus dauerhaft beseitigt worden. Bei 49 Patienten habe sich das Krankheitsstadium verbessert. Alle Patienten seien mit den Wirkstoffen Ribavirin und Interferon plus behandelt worden. (APA/AP)

Share if you care.