Diät-Ratgeber Dr. Atkins gestorben

18. April 2003, 20:54
2 Postings

Zucker und Mehl waren seine "Bösen" - der Forscher machte die Kohlenhydrate für die Fettleibigkeit der Amerikaner verantwortlich

New York - Der amerikanische Ernährungsexperte Dr. Robert A. Atkins ist am Donnerstag in New York gestorben. Der umstrittene Diät-Ratgeber erlag schweren Kopfverletzungen, die er sich in der vergangenen Woche bei einem Sturz auf eisglatter Straße zugezogen hatte.

Atkins ist der Erfinder der nach ihm benannten "Atkins Diät". Diese verspricht eine Gewichtskontrolle mit hohem Eiweißanteil und wenigen Kohlenhydraten in der Nahrung.

Zucker und Mehl waren seine "Bösen"

Robert Atkins machte Kohlenhydrate wie Zucker und Mehl verantwortlich für Gewichtsprobleme und die zunehmende Fettleibigkeit in Amerika und anderen Industrieländern. Mit einer eiweiß- und kalorienreichen Nahrung stelle sich der Körper um und verbrenne Fett statt Kohlehydrate, meinte er.

Die Atkins-Lehre wurde von den meisten seiner Kollegen in der Medizin und Ernährungswissenschaft in Frage gestellt. Ärzte äußerten immer wieder die Befürchtung, dass die fettreiche Diät zwar kurzfristig beim Abspecken helfe, langfristig jedoch die Blutgefäße verstopfen und zu Herzkrankheiten führen könnte.

"Diät-Revolution"

Erst kürzlich kamen mehrere wissenschaftlich fundierte Studien zu dem Ergebnis, dass die Diät keine nachweisbaren gesundheitlichen Schäden erzeugt. Die amerikanische Ärztegesellschaft (AMA) kam in einer Sonderausgabe ihres Journals "JAMA" zu Fettleibigkeit Anfang April zu dem Schluss, dass die bisher vorliegenden Daten weder gegen noch für die Atkins-Diät sprächen.

Vor einem Jahr erlitt Atkins einen vorübergehenden Herzstillstand und musste im Krankenhaus behandelt werden. Sein Herz hatte beim Frühstück ausgesetzt. Einem Mitarbeiter gelang es, ihn wieder zu beleben. Ein Sprecher betonte damals, dass der Herzstillstand durch eine Infektion ausgelöst worden war und nichts mit der "Atkins Diät" zu tun habe.

Atkins' erstes Buch, "Die Diät-Revolution" erschien 1972, wurde zwei Mal aktualisiert und war jeweils auf der Bestsellerliste. Sein letzter Ratgeber, "Atkins for Life", kam erst Anfang des Jahres in den US-Buchhandel. (APA)

Share if you care.